Zu Produktinformationen springen
1 von 2

DAVIDE COPPO – DER MORGEN GEHÖRT UNS

DAVIDE COPPO – DER MORGEN GEHÖRT UNS

Das Buch erscheint am 22.07.2024. Wir verschicken es kurz davor.

Übersetzt aus dem Italienischen von Jan Schönherr

Roman

Normaler Preis 24,00 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis 24,00 EUR
Sale Ausverkauft
Inkl. Steuern. Versand wird an der Kasse berechnet
Vollständige Details anzeigen

🦩 nachhaltig schöne Bücher 
💚 Zero Waste = rückstandsfrei reyclebar
🌱 Vegane Farben auf Pflanzenbasis
💧 Keine Wasserverschwendung
🙌 Faire Autor:innenbeteiligung

Warum wählt unsere Jugend rechts?

Stimmen zum Buch

»Mit einer Zärtlichkeit, die unter die Haut geht, erzählt Davide Coppo von einem Jungen und seiner Faszination für Gewalt, hinter der eine verzweifelte Suche nach Sinn und Bedeutung steckt.« Vincenzo Latronico

Inhalt

»Bei mir fing es mit Liebe an. Der Hass kam später.« In diesem Sommer wird Ettore 18. Mit seinen Eltern, die verlernt haben, miteinander zu reden, lebt er in einem kleinen Ort bei Mailand. Der einzige Mensch, dem er sich anvertraut, ist seine Großmutter Elsa. Das ändert sich, als er die Schule wechselt. Dort lernt er den charismatischen Giulio kennen, der ihn in den Kreis der Federazione, einer faschistischen Jugendorganisation, aufnimmt. Gemeinsam gehen sie zum Demonstrieren auf die Straße und wirken an etwas Großem, Gerechtem mit, wie Ettore denkt. Als es zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit der Gegenseite kommt, ist er wie elektrisiert. Und verheimlicht Elsa erstmals etwas. Aus Angst, dass der Weg, den andere für falsch halten, für ihn der einzig richtige sein könnte. Atmosphärisch und schmerzhaft gegenwärtig erzählt Davide Coppo von einer gefährlichen Anziehung und seiner eigenen Vergangenheit.

 

Über die Autorin / den Autor

Davide Coppo

Davide Coppo ist Chefredakteur der Sportzeitschrift Rivista Undici und schreibt daneben u. a. für GQ. Er lebt in Mailand und ist Inhaber einer kleinen Weinbar. »Der Morgen gehört uns« ist sein erster Roman.

Für das Porträt bedanken wir uns bei: © Alessandra Canteri.

Portrait von Jan Schönherr. © privat

Über die Übersetzerin / den Übersetzer

Jan Schönherr

Jan Schönherr lebt in München und hat Autor:innen wie Ian McGuire, Jack Kerouac und NoViolet Bulawayo übersetzt. Für seine Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Bayerischen Übersetzerstipendium.

Für das Porträt bedanken wir uns bei: © Jan privat 🤗.